Presse

Präzision, Dämpfung und Leistung steigern

Durch verschleißfreie hydrostatische Komponenten erreichen Flachschleifmaschinen mehr Formgenauigkeit der Werkstücke, sowie bessere Positioniergenauigkeit und Bahntreue. Auch die Abtragsleistung und die Verfügbarkeit der Maschinen werden - weitgehend unabhängig von der Lebensdauer - deutlich besser.

Quelle: KEM, 06/2017

Vollständiger Artikel als PDF-Download

So läuft die Maschine reibungslos

Die Hydrostatik ist die edelste Form der Lagerung von Maschinenachsen, bei der ein dünner Ölfilm Reibungen zwischen den Komponenten der Maschine nahezu eliminiert.

Quelle: Produktion Ausgabe 48/2016, Seite 8-9, Link www.produktion.de

Vollständiger Artikel als PDF-Download

Montagefertige Bauelemente

Die hydrostatischen Führungsschuhe von Hyprostatik optimieren Bearbeitungsmaschinen hinsichtlich Präzision, Lebensdauer, Dämpfung, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Die modular aufgebauten Führungsschuhe sind montagefertig und können kostengünstig in Werkzeugmaschinen integriert werden.

Quelle: KEM, 1/2-2016

Vollständiger Artikel als PDF-Download

Hydrostatische Führungsschuhe für Werkzeumaschinen

Mit hydrostatischen Führungsschuhen werden Werkzeugstandzeiten und Nutzungsgrad
erhöht und bessere Oberflächenqualitäten erreicht.

Quelle: VDI-Z, 1/2 2016

Vollständiger Artikel als PDF-Download

Präzisionssprung

Bei den neuen Reitstöcken von Hyprostatik wird die Rotation und die Axialbewegung der Reitstockpinole in hydrostatischen Radiallagern abgestützt. So können Werkstücke nahe dem Reitstock runder bearbeitet werden. Sehr geringe Anpresskräfte und hohe Konstanz führen zu präziserer Fertigung auch von labilen Wellen.

Quelle: NC Fertigung, September 2015

Vollständiger Artikel als PDF-Download

Hyprostatik auf der JIMTOF in Tokio

Artikel aus der Neuen Württembergischen Zeitung vom 5.11.08
Vom 30. Oktober bis 4. November stellte die Firma Hyprostatik Schönfeld GmbH aus Jebenhausen auf der Messe Jimtof in Tokio ihre Produkte aus. Die Messe findet alle zwei Jahre statt und ist die Leitmesse für Werkzeugmaschinen und deren Komponenten sowie Zubehör in Fernost. Im westlichen Industriegebiet von Göppingen-Jebenhausen entwickelt und produziert die Firma hydrostatische Komponenten für Werkzeugmaschinen. Die Japaner, aber auch Chinesen und Koreaner zeigen besonderes Interesse an den weltweit einzigartigen hydrostatischen Linearführungen, Rundtischlagern, Gewindetrieben und Spindeln von Hyprostatik, durch welche die Genauigkeit und Zuverlässigkeit hochwertiger Werkzeugmaschinen deutlich verbessert wird. Geschäftsführer Jochen Schönfeld erwartet einen deutlichen Anstieg des Umsatzes mit den fernöstlichen Ländern.

Weltweit führend

Auf der Emo 2005 hat die Hyprostatik Schönfeld GmbH aus dem Stauferpark ihre High-Technology vorgestellt. Vom Ein-Mann-Ingenieurbüro hat sich die Firma zum weltweiten Technologieführer gemausert.

Göppingen – Die Firma Hyprostatik Schönfeld GmbH, Innovationspreisträger des Landes Baden-Württemberg, stellte jüngst auf der Emo neben ihren beiden Serienprodukten, dem weltweit einzigartigen hydrostatischen Gewindetrieb und dem PM-Regler, eine ganz besondere Neuheit aus: Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut Aachen und der Firma Index in Esslingen wird eine vollhydrostatische Drehmaschine gebaut, die mit der Technik der Firma Hyprostatik ausgestattet ist: Für dieses Projekt wurde eine Drehmaschinen-Motor-Hauptspindel entwickelt. Die inzwischen internat­ional anerkannte Produktpalette der Firma umfasst hydrostatische Führungen, Ge­winde­triebe und Spindellagerungen und wird inzwischen in die meisten europäischen Länder, aber auch weltweit, z.B. in die USA und nach Fernost geliefert.

Der internationale Vertrieb wird durch ein Vertreternetzwerk unter anderem in Taiwan, Japan, USA, Italien und Indien unterstützt. Abgesichert wird die exzellente Technik durch weltweite Patente. Aufgrund des erwarteten Wachstums wird die Firma ihren qualifizierten Mitarbeiterstab in den nächsten Jahren zusätzlich vergrößern. Auch sollen in Zukunft Lehrlinge ausgebildet werden. Die Erfolgsgeschichte begann bereits 1982: Der Dipl.-Ing. Robert Schönfeld gründete im Untergeschoss seines Einfamilienhauses ein Ingenieurbüro, das nach sieben Jahren ins Gewerbegebiet Voralb umzog. Anfang 1991 wurde die Hyprostatik Schönfeld GmbH gegründet, die zum damaligen Zeitpunkt aus vier Mitarbeitern bestand. Inzwischen beschäftigt die Firma mehr als 20 Mitarbeiter und das im Jahr 1998 angemietete Firmengelände im Stauferpark ist erneut zu klein. Deshalb wird gerade im Gewerbegebiet Jebenhausen eine neue Produktionshalle mit Bürogebäude errichtet. Finanziert wird das Projekt zum großen Teil mit Geldern der Kreditanstalt für Wiederaufbau. In seinem Sohn, Dipl.-Ing. Jochen Schönfeld hat der Firmengründer einen kompetenten Nachfolger gefunden. Seit knapp zwei Jahren werden die beiden noch von der Tochter des Firmengründers, Dipl.-Betriebswirtin Cornelia Schönfeld unterstützt. (NWZ 20.10.2005)

Hydrostatischer Gewindetrieb

Die Schwächen der Kugelgewindetriebe haben zur Entwicklung von Linearmotoren und hochbelastbaren sowie verschleißfreien hydrostatischen Gewindetrieben der Firma HYPROSTATIK Schönfeld GmbH geführt. Nachfolgend wird der hydrostatische Gewindetrieb vorgestellt und mit Linearmotor und Kugelgewindetrieb verglichen... (Verfasser: Robert und Jochen Schönfeld)

Vollständiger Artikel als PDF-Download

Bei Schlittenantrieben punktet der hydrostatische Gewindetrieb

Artikel in MM MaschinenMarkt Das Industrie Magazin Ausgabe 36 vom 01.09.2008
(Verfasser: Robert und Jochen Schönfeld)

Vollständiger Artikel als PDF-Download